Amicron-Mailoffice - Serien-E-Mails erstellen leicht gemacht!

Nutzen Sie die Serien-E-Mail-Funktion, wenn Sie Ihren Kunden, Lieferanten oder Mitarbeitern schnell per E-Mail etwas mitteilen möchten. Mit Amicron-Mailoffice ist das Schreiben von Serien-E-Mails ganz einfach, Sie müssen nichts einstellen, nichts importieren, nichts konfigurieren.

Anlässe für Serien-E-Mails gibt es reichlich: Newsletter, Einladung zur Messe, Einladung zum Tag der offenen Tür/Geschäftsjubiläum, Erscheinen von neuen Preislisten, Sonderangeboten oder Saisonangeboten, Treueprämie, Einführung neuer Produkte, Umfragen, Weihnachts- und Neujahrwünsche etc.  

Serien-E-Mail Typ

Personalisierte Serien-E-Mail
Wenn Sie diese Option wählen, wird für jeden Empfänger eine eigene E-Mail erstellt. Sie haben dann die Möglichkeit, eine persönliche Anrede zu verwenden und auch weitere Adressdaten in die E-Mail mit einzubeziehen, um z.B. nachzufragen, ob die gespeicherte Adresse noch korrekt ist.

Einfache Serien-E-Mail per CC- oder BCC-Zeile
Hierbei handelt es sich um eine unpersonalisierte Serien-E-Mail. Eine E-Mail wird dabei an alle Empfänger verschickt, die wahlweise in das CC- oder BCC-Empfängerfeld der E-Mail eingetragen werden. Deshalb ist es nicht möglich, den Empfänger mit einer personalisierten Anrede anzusprechen.

 Serien-E-Mails an Ansprechpartner
Wenn zu einer Adresse Ansprechpartner hinterlegt wurden, können diese ebenfalls eine Serien-E-Mail erhalten. 

Serien-E-Mail Sperren berücksichtigen

Bei jeder Adresse kann eine Serien-E-Mail-Sperre, Serienbriefsperre und Auftragssperre aktiviert werden. Wählen Sie, ob diese Sperren berücksichtigt werden sollen.

Falls Sie z.B. die Option "Serien-E-Mail-Sperre berücksichtigen" aktiviert haben, erhält eine Adresse keine Serien-E-Mail, wenn bei der Adresse die Option "Serien-EMail-Sperre" aktiv ist.

Nur versenden, wenn innerhalb der letzten X Tage keine Serien-EMail an die Adresse gesendet wurde.
Damit es Ihren Kunden nicht zuviel wird, kann Amicron-Mailoffice z.B. automatisch dafür sorgen, dass nicht jede Woche, sondern nur innerhalb bestimmter Intervalle eine erneute Serien-E-Mail zugestellt wird.

Diese Option bestimmt, wieviele Tage mindestens vergangen sein müssen, damit eine erneute Serien-E-Mail an diese Adresse geschickt wird. Wenn Sie hier z.B. 30 Tage wählen, einer Adresse jedoch vor 14 Tagen erst eine Serien-E-Mail gesendet haben, wird für diese Adresse keine Serien-E-Mail erstellt.

Nur versenden, wenn innerhalb der letzten X Tage kein Kontakt erfolgte
Aktivieren Sie diese Option, falls nur dann eine Serien-E-Mail zugestellt werden soll, wenn Sie mit der Adresse innerhalb des gewählten Zeitraumes keinen Kontakt hatten.  

Serien-E-Mail ungültige E-Mail-Adressen

Es kann vorkommen, dass syntaktisch ungültige E-Mail-Adressen in Ihrer Datenbank gespeichert sind.

Wählen Sie hier die Option "Ignorieren", wenn ungültigen Adressen ignoriert werden sollen und auch keine Fehlermeldung angezeigt werden soll. Wählen Sie "zur Korrektur anbieten", wenn ungültige Adressen angezeigt werden sollen, damit Sie diese z.B. korrigieren können.

 

Serien-E-Mail fertigstellen

Wenn Sie auf dieser Seite angekommen sind, haben Sie alle notwendigen Optionen eingestellt und das Programm ist bereit, Ihre Serien-EMails zu erstellen. Klicken Sie dazu auf den "Fertigstellen"-Schalter.

Nach dem Verlassen des Fensters die E-Mail-Verwaltung aufrufen.

Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie die erstellen E-Mails gleich im E-Mail-Modul sehen möchten, um Sie zu prüfen oder gleich zu versenden.  

E-Mail-Text schreiben

Jetzt müssen Sie nur noch Ihren E-Mail-Text schreiben oder einfach aus den Textbausteinen übernehmen. Fügen Sie dort, wo später die Adressdaten, wie z.B. die Briefanrede eingefügt werden sollen, entsprechende Platzhalter ein. Diese können Sie über den Schalter "Adressfeld einfügen..." auswählen.

Wenn Ihr Text fertig ist, drücken Sie den Schalter "Serien-E-Mail senden".

 

Fertig!

Um die erstellten E-Mails zu überprüfen, öffnen Sie den Postausgang-Ordner. Dort finden Sie alle Serien-E-Mails. Die Platzhalter wurden durch die entsprechenden Adressdaten aus Ihrer Datenbank ersetzt. Außerdem wurden die E-Mails bereits mit der Adresse verknüpft, so dass Sie z.B. später bei der Adresse sehen können, welche E-Mails Sie an diese Adresse geschickt haben.

 

Arbeitserleichterung bei unzustellbaren E-Mails

Amicron-Mailoffice hilft Ihnen nicht nur bei der Erstellung von Serien-E-Mails sondern auch bei der Bearbeitung von unerreichbaren E-Mail-Adressen. Der größte Teil der zurückkommenden E-Mails wird automatisch der Adresse zugeordnet , so dass Sie z.B. in den Adressstammdaten die E-Mail-Adresse sofort löschen bzw. korrigieren können.

Werbeaktionen zur Automatisierung von Serien-E-Mails und Werbeaktionen

Wenn Sie bestimmte Serien-E-Mails immer wieder ausführen möchten, bringt Ihnen das ab Version 3.5 enthaltene Werbeaktionsmodul weitere Erleichterungen und viele neue Möglichkeiten inkl. der Integration von Serienbriefen.

Haben Sie Fragen zu Amicron-Mailoffice?
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Aktuelles

Lauffähig mit Windows 10?

Unsere aktuellen Versionen Amicron-Faktura 11.0 und Amicron-Mailoffice 5.0 sind Windows 10...

Amicron-Mailoffice 5.0 jetzt mit IMAP, Google-Kalender- und OpenOffice-Anbindung

Die neue Version 5.0 von Amicron-Mailoffice ist ab sofort verfügbar und unterstützt nun auch...

Amicron-Faktura 11 Update für SEPA und UStVA 2014

Ab sofort steht für Amicron-Faktura 11 ein neues Release zur Verfügung, in dem die...