Assistent zum Erstellen der Zusammenfassenden Meldung

(nur in der Professional-Version von AMICRON-FAKTURA enthalten)

Unternehmer, die Produkte innerhalb der EU steuerfrei verkaufen und liefern, müssen jedes Quartal eine so genannte Zusammenfassende Meldung erstellen.

Zusammenfassende Meldungen (ZM) sind für Meldezeiträume, die nach dem 31. Dezember 2006 enden grundsätzlich auf elektronischen Weg nach Maßgabe der Steuerdaten-Übermittlungsverordnung an das Bundeszentralamt für Steuer zu übermitteln. AMICRON-FAKTURA bietet Ihnen eine komfortable Möglichkeit die entsprechenden Daten automatisch zu ermitteln und die ZM an den Formularserver des Bundeszentralamtes für Steuern zu übertragen. So kann diese lästige Aufgabe innerhalb weniger Minuten erledigt werden.

AMICRON-FAKTURA hilft Ihnen bereits weit vor Erstellung der ZM. Bei der Eingabe der Kundendaten wird bereits geprüft, ob die eingegebene UstIdNr. ein gültiges Format hat. Optional kann die UstIdNr. per Knopfdruck direkt via Internet beim Bundeszentralamt für Steuern über einen Webservice geprüft werden. Außerdem wird beim Erstellen von Aufträgen anhand des Landeskürzels und der Angabe der UstId. geprüft, ob die Steuereinstellungen im Auftrag korrekt sind und ggfs. auf Nachfrage automatisch korrigiert.

Aktuelles

Shopware-Schnittstelle mit Varianten verfügbar

Die Firma satware AG hat eine erweiterte Shopware Schnittstelle für Amicron Faktura 12...

Tipps und Hinweise zum Jahreswechsel

In unserem Blog finden Sie Informationen, was bei Amicron-Faktura zum Jahreswechsel zu beachten...

DATEV: Ende 2017 wird das Postversandformat eingestellt

Die DATEV stellt das Postversandformat Ende 2017 ein, so dass Buchungen in diesem Datenformat ab...